Aktuelle Meldungen

Am Mittwoch, 12. Januar 2022, wurde der Durchgang zur Mannheimer Straße erneut geschlossen. Es werden Arbeiten an der neuen Netzersatzanlage ausgeführt.

„Vor 50 Jahren rückten die Bagger an: In Frankfurt beginnt die Ära der S-Bahn. Heute befördert sie Tag für Tag eine halbe Million Menschen.“

Für mehr Leistungsfähigkeit baut die Deutsche Bahn den Hauptbahnhof auch heute weiter aus. Anlässlich des Jubiläums veröffentlichte die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 16. Dezember 2021 den Artikel „50 Jahre S-Bahn in Frankfurt. Aufbruch in die Unterwelt“.

Am 16. und 17. November fand der Deutsche Mobilitätskongress 2021 im Kap Europa in Frankfurt am Main im Beisein zahlreicher hochrangiger Politik- und Wirtschaftsvertreter statt. Zentrales Thema der Veranstaltung unter dem Motto „Gelingt die Verkehrswende? Finanzierung und innovative Lösungen für die Mobilität“ war die besondere Bedeutung des Mobilitätssektors für den Standort Deutschland sowie seine Rolle in der aktuellen Klimadebatte.

Zurzeit wird die DB Lounge umgebaut. In der Zwischenzeit finden Reisende die Ausweich-Lounge im Hotel Monopol, direkt gegenüber des Hauptbahnhofs am Ausgang Süd Mannheimer Straße.

Am Hauptbahnhof Frankfurt ist der Durchgang von und zur Mannheimer Straße (Gleis 1/1a) aufgrund von Baumaßnahmen vorübergehend gesperrt.

Ab Montag, 6. September 2021, beginnt die Deutsche Bahn mit dem Gerüstbau für die Sanierung des Portalbogens und die Untersuchung der Hallendecke im Frankfurter Hauptbahnhof. Durch das Raumgerüst kommt es leider zu Beeinträchtigungen im Bereich der Empfangshalle.

Neues von der B-Ebene: Eine neue Einhausung an der Taunusstraße schützt vor Baulärm und die Baustelleneinrichtungsfläche auf dem Vorplatz wurde erweitert.

Eine historische Schönheit wird modernisiert: Seit seiner Eröffnung 1888 wurde der Frankfurter Hauptbahnhof stets gepflegt und umgebaut, um dem wachsenden technischen Fortschritt gerecht zu werden. Der neue Imagetrailer zeigt die verschiedenen Facetten.

Live-Bilder zeigen nun die Entwicklungen der Bauarbeiten in der B-Ebene. Die Kamera blickt vom Baufeld 1 aus auf den Treppenaufgang zum Kurzzeitparkplatz.

Seit dem Spatenstich zum Umbau der B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofs am 10. Oktober hat sich einiges getan. Die erste Brandschutzwand wurde errichtet, um die Entkernung der ersten Shops vornehmen zu können sowie die Fassaden, Decken und Elektronik zurückzubauen. Parallel dazu wurde das alte Entsorgungssystem in diesem Abschnitt inklusive der tonnenschweren Müllpresse zurückgebaut. Im neuen Jahr wurde damit begonnen die Verkehrswege bis zur zwei Stockwerke darunter liegenden Lüftungszentrale Nord freizuräumen.