Der Bahnhof in seinem Gründungsjahr

1888

"Centralbahnhof Frankfurt"

Der Hauptbahnhof Frankfurt wurde von 1883 bis 1887 erbaut. Die Planung übernahm Hermann Eggert im Baustil der Neorenaissance. In Straßburg richtete die Firma Holzmann extra ein Steinmetzatelier ein, wo Modelle für die späteren Bildhauerarbeiten angefertigt wurden. Im Jahr 1883 wurde der Grundstein für den Bau des Bahnhofs gelegt: Der Bau der Empfangshalle beginnt. Am 18. August 1888 wurde der Bahnhof eröffnet. Morgens früh um 4.47 Uhr traf der erste Zug aus Hamburg ein und setzte kurze Zeit später seine Fahrt mit 88 Fahrgästen an Bord fort.

Der damalige "Centralbahnhof Frankfurt" war zu jener Zeit der größte Bahnhof Europas. 

Foto: Archiv

Zurück